heycar Ladeanimation mit Herzbildheycar Ladeanimation mit Autobild
Startseite / Kaufratgeber / Übersicht: Günstige Geländewagen im Vergleich
Übersicht: Günstige Geländewagen im Vergleich
2. März 2020
Kaufratgeber

Übersicht: Günstige Geländewagen im Vergleich

Geländewagen werden bereits seit den 40er Jahren auch abseits vom Militär auf zivilen Straßen gefahren. Doch seit den 90er Jahren machen SUVs den Offroadern Konkurrenz. Diese ähneln ihren Vorbildern zwar optisch, ihnen fehlt aber meist die Ausstattung für echte Geländegängigkeit. Allerdings es gibt noch einige Modelle mit echten Offroad-Qualitäten. Wir zeigen dir ein paar Top-Geländewagen für relativ wenig Geld.

Was zeichnet gute Geländewagen aus?

Offroad fahren bei allen Wetterlagen und Bodenbegebenheiten – für echte Geländewagen ist das kein Problem. Doch welche Eigenschaften machen ein Fahrzeug zum Offroader? Einige Begriffe beschreiben, wie schwierig das Fahren im Gelände tatsächlich sein darf.

  • Wattiefe: Sie gibt die maximale Höhe des Wasserspiegels beim Durchfahren an.

  • Steigfähigkeit: Sie beschreibt, wie steil eine Straße verlaufen darf.

  • Bodenfreiheit: Sie bezeichnet den Abstand vom Offroad-Fahrzeug zum Untergrund. Je höher dieser Wert ist, desto höher können auch die Hindernisse sein.

  • Unterfahrschutz: Er schützt Motor, Getriebe und Tank zusätzlich vor möglichen Schäden.

Der Allradantrieb

Ein Standard bei den meisten Geländewagen ist der Allradantrieb. Im Gegensatz zu Front- und Hinterradantrieb wird die Antriebskraft auf alle Räder verteilt. Sogenannte 4x4-Geländewagen bieten eine bessere Traktion auf rutschigem Boden.

Bild: Jaguar Land Rover

Es gibt zwei Arten dieser Antriebsart. Beim permanenten Antrieb werden durchgehend alle vier Räder angesprochen. Bei der zuschaltbaren Variante wird eine Achse nur bei Bedarf angesprochen. Dies kann manuell oder automatisch erfolgen. Geländewagen mit Untersetzung sind ebenso zu finden. Dabei unterscheidet das Getriebe zwischen dem Fahren auf der Straße und im Gelände. Bei Offroad-Fahrten lässt sich das Fahrzeug langsamer und präziser steuern.

Unterschied: Geländewagen vs SUVs

Sport Utility Vehicles (SUV) erinnern optisch zwar an Geländewagen. Die Offroad-Eigenschaften variieren von Modell zu Modell jedoch sehr stark. Allrad, Differentialsperre und Unterfahrschutz fehlen bei diesen Autos meistens. Die maximale Wattiefe liegt bei SUVs selten höher als 30 Zentimeter. Bei echten Geländewagen reicht diese je nach Modell über 70 Zentimeter.

Auch andere Offroad-Werte wie Böschungswinkel, Steigfähigkeit oder Bodenfreiheit fallen bei SUVs geringer aus. SUVs haben meist eine selbsttragende Karosserie und einzeln aufgehängte Räder. Geländewagen hingegen verfügen über Starrachsen und einen Leiter- oder Kastenrahmen. Dieser stabilisiert den Unterbau und macht das Fahrzeug robust.

Übersicht: Die besten Geländewagen für wenig Geld

Lada Taiga 4x4

Bei heycar ab: 10.500 €

Bild: Lada

Der Lada Taiga 4x4 ist Nachfolger des Modells Lada Niva. Dieser Geländewagen des russischen Autoproduzenten AwtoWAS kam bereits 1976 auf den Markt. Schon der Name der neuesten Variante macht deutlich: Dieses Fahrzeug ist ausschließlich mit Allradantrieb erhältlich und ein echter Geländewagen. Ein Unterbodenschutz, eine Hohlraumversiegelung und Seitenschutzleisten rüsten den Offroader für Fahrten abseits der Straße zusätzlich aus. Mit einer Länge von rund 3,7 Metern ist der Benziner vergleichsweise kompakt. Im Geländewagen finden bis zu vier Personen und 263 Liter Gepäck Platz.

Suzuki Jimny

Bei heycar ab: 13.500 €

Bild: Suzuki

Der japanische Hersteller Suzuki stellte 1998 den Suzuki Jimny als Nachfolger des Modells SJ vor. Nach 20 Jahren Modellgeschichte und zwei Facelifts kam 2018 die zweite Generation des Geländewagens auf den Markt. Der Benziner leistet 102 PS und bietet einen zuschaltbaren Allradantrieb. Mit einer Länge von rund 3,6 Meter und Zweiradantrieb ist der kompakte Geländewagen auch für den Stadtverkehr geeignet. Wenn du auf abwegiges Gelände abfährst, bleibt die Fahrt dank umfangreicher Ausstattung sicher – und das ab dem Basismodell. Die Grundausstattung umfasst unter anderem eine Müdigkeitserkennung, einen Spurhaltewarner und ein elektronisches Stabilitätsprogramm.

Jeep Wrangler

Bei heycar ab: 20.000 €

Bild: FCA

Kommt dir beim Thema Geländewagen auch sofort eine bestimmte Automarke in den Sinn: Jeep? Kein Wunder, denn die US-amerikanische Marke, die heute zum Fiat Chrysler Konzern gehört, produziert ausschließlich Geländewagen. Ihr Name wird häufig als alternativer Begriff für Geländefahrzeuge verwendet. Der Jeep Wrangler folgte dem Willys MB, der für den zweiten Weltkrieg konzipiert wurde. Nach dem Civil Jeep (Jeep CJ) kam die erste Generation des Jeep Wrangler 1987 auf den Markt. Damit zählt der Geländewagen vergleichsweise zu den jüngeren Modellen. Die vierte Generation wurde 2017 vorgestellt. Die klassische Variante verfügt über drei Türen. Doch auch fünftürig bleibt das Fahrzeug mit seiner Länge unter fünf Meter.

Toyota Land Cruiser

Bei heycar ab: 23.500 €

Bild: Toyota

Robustheit zählt zu den zentralen Eigenschaften eines Offroaders. Als besonders robuster Geländewagen gilt der Land Cruiser von Toyota. Der Einsatz in der Armee in Kriegsgebieten beweist diese Eigenschaft. Bereits seit 1951 wird das japanische Auto in elf Generationen gebaut. Als echter Geländewagen verfügt jedes Modell des Land Cruisers über einen Allradantrieb. Die vielfältige Ausstattung mit Multi-Terrain-Motor, Unterbodenschutz und Crawl Control erleichtert das Fahren zusätzlich. Mit diesem System übernimmt das Fahrzeug die Bremsen, Gas und Geschwindigkeit. Damit kannst du dein festgestecktes Fahrzeug ohne das Bedienen der Pedale wieder befreien.

Land Rover Defender

Bei heycar ab: 30.000 €

Bild: Jaguar Land Rover

Der Land Rover Defender (Titelbild, Rechte: Jaguar Land Rover) war von 1990 bis 2016 auf dem Markt erhältlich. Bereits drei Jahre später feierte das Modell 2019 sein Comeback. In den neuesten Geländewagen lässt der Hersteller Land Rover 70 Jahre Erfahrung und Weiterentwicklung fließen. Der Autoproduzent betont die Robustheit des Fahrzeuges. Mit dem Geländewagen wurden testweise 1,2 Millionen Kilometer gefahren und 45.000 Einzeltests durchgeführt. Besonders große Reifen mit einem Durchmesser von 815 mm und eine erhöhte Seitenwandstärke erhöhen die Robustheit der Räder. Das Risiko von Einstichen wird reduziert. Auch die Federung wurde auf große Belastungen ausgerichtet. Diese Eigenschaften machen den Land Rover Defender zu einem zuverlässigen Geländewagen.

Legendäre Geländewagen

Mitsubishi Pajero

Bei heycar ab: 22.000 €

Bild: Pexels

Die Marke Mitsubishi ist für komfortable und qualitativ hochwertige Autos zum moderaten Preis bekannt. Auch ein Geländewagen gehörte lange zum festen Sortiment. Der Mitsubishi Pajero wurde von 1982 bis 2018 produziert. Bereits der Name des Modells macht die Eigenschaften des Offroaders deutlich: Die Kleinkatze Leopardus colocolo pajeros lebt in den Gebirgen von Argentinien. Ab 2007 wurde die vierte und letzte Generation hergestellt. Diese war wahlweise auch als Dreitürer erhältlich. Ein 2009 überarbeiteter Motor leistete 200 PS bei zeitgleich reduziertem Verbrauch. Ungefähr 8,0 Liter benötigt das Modell auf einer Strecke von 100 Kilometern. Die fünftürige Variante verbraucht etwas mehr Kraftstoff.

Mercedes-Benz G-Klasse

Bei heycar ab: 49.000 €

Bild: Daimler

Mercedes-Benz bietet seit 1979 mit der G-Klasse eine ganze Modellreihe für Geländewagen. Die luxuriösen Modelle zeichnen sich mittlerweile durch besonders hohen Komfort aus. Multikontursitze, maximale Kopf- und Beinfreiheit, Sitzklimatisierung und acht Massage-Programme garantieren, dass Fahrten auch auf unebenem Gelände angenehm sind. Die G-Klasse macht Geländewagen nicht nur komfortabel, sondern auch sicher. Die umfassende Sicherheitsausstattung bietet unter anderem einen aktiven Spurhalteassistent sowie einen Parkassistent mit 360° Kamera.

Nissan Patrol

Bild: Pixabay

Der Nissan Patrol überzeugte bei seiner Einführung 1951 mit seiner offenen Karosserie. Seinen Namen erhielt das Fahrzeug aber erst 1960. Die letzte Generation des echten Geländewagens produzierte Nissan 1997 bis 2013. Zu den klassischen Geländewagen-Eigenschaften des GR Y61 zählen der Leiterrahmen, Starrachsen und ein zuschaltbarer Allradantrieb. Das offene Dach fiel jedoch bei dieser Generation weg. Mit einer Länge von über fünf Metern, gehört der Patrol zu den größten Geländewagen. In Europa ist der Nissan Patrol seit 2009 nicht mehr erhältlich.

VW Iltis

Bild: Wikimedia Commons

Wie viele echte Geländewagen hat auch der VW Iltis seine Ursprünge im Militär. Die zivile Nutzung des Fahrzeugs kam jedoch nie so richtig in Fahrt - der Preis war damals für die Bevölkerung zu hoch. 1982 endete die Produktion schließlich. Der VW Iltis ist ein echter, offener Geländewagen mit Stoffverdeck. Ein zuschaltbarer Vorderradantrieb, ein Geländegang sowie eine Differentialsperre zählen zu den charakteristischen Eigenschaften. Damit sind 77 Prozent Steigung und eine Wattiefe bis zu 60 Zentimeter kein Problem für den Geländewagen. Der eingebaute Audi-Motor leistet 75 PS und erreicht bis zu 130 km/h. Durch diese Verbindung zu Audi ist der VW Iltis trotz mäßigem Erfolg bis heute wichtig. Denn die Entwickler bei Audi wurden so auf den Allradantrieb aufmerksam. Daraus entstand der quattro-Antrieb, der 1980 erstmals im Audi quattro eingebaut wurde.

Hummer

Bild: Wikimedia Commons

Der Geländewagen Hummer H1 ist ein legendäres Modell, das ursprünglich vom Militärhersteller AM General produziert wurde. Das Fahrzeug baut nämlich auf der Militärversion namens High Mobility Multipurpose Wheeled Vehicle auf. Dieser sperrige Name wurde abgekürzt zu HMMWV, ausgesprochen: „Humvee“. Auch als ziviles Fahrzeug zeigt der Offroader deutlich, dass er für Fahren abseits der Straße gebaut wurde. 4,6 Meter Länge, 2,19 Meter Breite und ein Gewicht von über 3,5 Tonnen zeigen die Ausmaße des Kolosses, der 40 Zentimeter Bodenfreiheit und eine Wattiefe bis zu 75 Zentimeter mitbringt. 1999 übernahm General Motors die Markenrechte und brachte mit dem H2 und H3, zwei weitere Varianten auf den Markt, die allerdings nicht auf der Militärversion aufbauten. Seit 2010 wird keines der drei Fahrzeuge mehr für den zivilen Markt hergestellt.

Geländewagen günstig kaufen

Du suchst einen relativ billigen Geländewagen, der trotzdem super in Schuss und zuverlässig ist? Bei heycar findest du viele preiswerte Offroader von verschiedenen Marken. Alle Fahrzeuge wurden umfassend geprüft und haben eine Garantie. Also los – schau dich mal um!

Artikel Teilen

Das könnte dich auch interessieren:

7. November 2019

SUV Modelle Übersicht – das sind die beliebtesten Fahrzeuge

Wir liefern dir mit unserer SUV-Übersicht einen guten Überblick über die beliebtesten Modelle dieser Fahrzeugklasse.

Weiterlesen
14. August 2019

7-Sitzer gebraucht – viel Platz für große Familien

Autos mit 7 Sitzen: Welche SUVs, Vans und Kleinbusse eignen sich für große Familien?

Weiterlesen
** Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2 -Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2 -Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter  www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.
***Dieser Pkw unterliegt der Differenzbesteuerung gem. § 25 a UStG. Die MwSt. wird in der Rechnung nicht ausgewiesen.
Mit Klick auf "Einverstanden" stimmst du zu, dass wir Deine Nutzung unserer Plattform durch Cookies (von heycar und Dritten) nachverfolgen, um deine Nutzungserfahrung und dir angezeigte Werbung zu analysieren und personalisieren (mehr Details). Du stimmst damit auch zu, dass deine Daten hierbei ohne geeignete Datenschutzgarantien an Partner in sog. Drittländern übermittelt werden können, die kein angemessenes Datenschutzniveau bieten, wie z.B. die USA aufgrund staatlicher Zugriffsmöglichkeiten. Alternativ kannst du deine Cookie Einstellungen im Cookie Dashboard jetzt und jederzeit später individuell anpassen.