Startseite / Reise & Freizeit / Nord- und Ostsee statt Mittelmeer: die schönsten Routen an der Küste
Nord- und Ostsee statt Mittelmeer: die schönsten Routen an der Küste
26. Juni 2020
Reise & Freizeit

Nord- und Ostsee statt Mittelmeer: die schönsten Routen an der Küste

Das Mittelmeer ist eines der beliebtesten Ziele für die Sommerferien und für viele DAS Sommerziel schlechthin. Ob in Spanien, Italien, Griechenland oder der Türkei: Das maritime Feeling am Sehnsuchtsort macht den Sommer. Falls ihr diesen Sommer aber zu Hause bleibt: Wir haben euch tolle Alternativen zusammengestellt, nämlich echte Traumstraßen für unvergessliche Roadtrips an Deutschlands Küsten. Viel Spaß beim Lesen und Entdecken unserer Lieblings-Autotouren entlang von Brandung, Wiesen und Watt in Deutschland.

Die Küsten der Ostsee in einer atemberaubenden Route entdecken: die Ostsee-Route

Am Endpunkt der Ostsee-Route erwartet euch der Pier von Sellin. (Bild: iStock)

Mediterranes Feeling? Gibt's auch hier: An der Ostsee findet man feine Sandstrände, Pinienwälder und in den Monaten Juli und August genau die richtigen Sommertemperaturen. Aber die Ostseeküste ist viel mehr als nur eine Alternative zum Mittelmeerurlaub: Die Region von der Flensburger Förde bis nach Rügen ist so unglaublich vielfältig, dass sie in ihrer Ganzheit entdeckt werden muss. Im Auto geht das natürlich perfekt: Circa 14 Tage sollte man einplanen, wenn man die ungefähr 500 km lange Ostsee-Route entdecken möchte. Sie gehört zu den unangefochtenen Traumstraßen in Deutschland.

Der Ausgangspunkt der Ostsee-Route ist Flensburg. Hier gibts jede Menge zu entdecken: Die historische Altstadt und der Museumshafen sind Highlights, die die wechselvolle Geschichte von Deutschlands nördlichster Stadt erfahrbar machen. Anschließend geht es weiter nach Schleswig an der Schlei – hier wartet vor allem das Wikingermuseum Haithabu darauf, entdeckt zu werden. Weiter geht’s entlang des Flusses Schlei zur Einmündung an die Ostsee – hier kommt man auf der Ostsee-Route durch Deutschlands kleinstes Dorf Arnis und vorbei am Leuchtturm in Schleimünde.

Nach einem anschließenden Abstecher nach Kiel wird die Ostsee-Route auf der Ferieninsel Fehmarn zur maritimen Küstenstrecke de luxe – Willkommen zu unzähligen Stränden und tollen Campingplätzen. Wer nun weiter möchte, fährt auf einer der schönsten Straßen Deutschlands durch die Lübecker Bucht – Strandbäder wie Timmendorfer Strand, Travemünde und die Hansestadt Lübeck liegen auf dem Streckenabschnitt. Danach verlässt die Ostsee-Route Schleswig-Holstein, und es geht weiter durch Mecklenburg-Vorpommern. Genauer: durch die Hansestadt Wismar mit ihren Bauten im Stil der norddeutschen Backsteingotik, dann durch Rostock, Warnemünde und schließlich nach Stralsund. Von da aus geht es auf die Insel Rügen mit ihren berühmten Kreidefelsen im Nationalpark Jasmund, dem Kap Arkona und den berühmten Rügen-Ostseebädern wie Binz oder Sellin. Hier, am Endpunkt der Ostsee-Route, lässt es sich hervorragend einige Tage aushalten – und gerne auch einige Tage mehr. Übrigens: Wer eine maritime Alternative zur Ostsee-Route sucht, der findet sie in unserem #SummerofHome-Artikel von letzter Woche.

Mehr Meer: Die Grüne Küstenstraße  

Die Strandstühle an der Nordsee laden zum Entspannen und Verweilen ein. (Bild: iStock)

Die Grüne Küstenstraße ist die Küstenstraße der Superlative: Auf über 1750 Kilometern verläuft sie von Belgien bis nach Norwegen. Der Streckenabschnitt in Niedersachsen und Schleswig-Holstein gehört für viele zu den schönsten Straßen Deutschlands.

Startpunkt der Strecke ist die niedersächsische Handelsstadt Leer mit ihren vielen historischen Attraktionen. Dann geht es weiter auf der Bundesstraße 401 bis nach Oldenburg und anschließend auf der linken Werderseite auf der B 212 weiter Richtung Bremerhaven über Brake bis nach Nordenham. Allein dieser Streckenabschnitt überrascht mit einem Kontrast aus grünen Wiesen und dem Wattenmeer.

Nördlich von Bremerhaven führt die Strecke weiter über Dorum bis nach Cuxhaven: Das größte deutsche Seeheilbad lädt zum Verweilen und Entspannen ein. Wer seine Seele genug hat baumeln lassen, der findet zurück auf die B 73 und fährt weiter in Richtung Neuhaus, um dann auf die niedersächsische Landesstraße 111 abzubiegen. Dort nutzt man die Elbfähre Glückstadt-Wischhafen, um über die Elbe überzusetzen.

Danach fährt man in Schleswig-Holstein über die Bundesstraße 431 durch Brokdorf zur Bundesstraße 5 in Richtung Husum weiter. Auf der nachfolgenden Strecke durch Struckum, Bredstedt, Niebüll und Süderlügum ist man immer nur einige wenige Kilometer von der Küstenlinie entfernt – und dort warten Strände, Eisdielen, Restaurants, Hotels und das Wattenmeer darauf entdeckt zu werden. Das Ende dieser deutschen Traumstraße im Norden ist dann auch schon erreicht.   

Die Streckenzugabe: Die Störtebeker-Straße

Grüne Wiesen und entspanntes Feeling - das ist das Nordfriesland. (Bild: iStock)

Wer seinen Ausflug auf der Grünen Küstenstraße durch einen besonderen Schlenker noch verschönern möchte, der sollte nach Leer die Bundesstraße 436 nehmen. Auf dieser Strecke, der sogenannten „Störtebeker-Straße“, warten weitläufige Felder und Wiesen auf den Reisenden. Außerdem trumpft sie mit Attraktionen wie dem Emssperrwerk bei Gandersum auf. Die Störtebekerstraße trifft bei Nordenham wieder auf den weiteren Verlauf der Grünen Küstenstraße. Übrigens: Die Strecke eignet sich auch als kürzere Touristikstrecke, wenn man nicht so viel fahren, aber trotzdem möglichst viel Nordfriesland entdecken möchte. 

Wie beim letzten Mal wünschen wir euch viel Spaß bei euren Sommerfahrten an der Küste. Ob Ostsee-Route, Grüne Küstenstraße oder Störtebeker-Straße: Nutzt den Hashtag #SummerOfHome auf Instagram, wenn euch dieser Artikel inspiriert hat, eine der Traumstraßen abzufahren. 

Mehr Inspiration für euren Sommer gefällig? Dann schaut doch einfach auf unserem @heycar_official Konto auf Instagram in den Stories nach. Dort warten regelmäßig weitere Deutsche Traumstraßen auf euch. 

Viele Grüße

 Euer Team von heycar

 

Artikel Teilen

Das könnte dich auch interessieren:

10. Juli 2020

Driften lernen beim ADAC Drift-Training

Unser Autor wollte schon immer driften lernen und hat dafür ein Drift-Training beim ADAC Berlin-Brandenburg absolviert.

Weiterlesen
9. Juli 2020

Sprachen lernen im Auto – die Fremdsprachenuntermalung für deinen Roadtrip

Wir präsentieren: 5 Podcasts, mit denen Sprachen lernen im Auto ganz einfach wird. Viel Spaß beim Zuhören!

Weiterlesen
** Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2 -Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2 -Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter  www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.
***Dieser Pkw unterliegt der Differenzbesteuerung gem. § 25 a UStG. Die MwSt. wird in der Rechnung nicht ausgewiesen.
Deine Privatsphäre ist uns wichtig! Deshalb verwenden wir Cookies für Funktionen wie Analyse, Tracking und Retargeting. Sie sammeln Informationen zu deiner Nutzung von heycar und präsentieren dir auf dieser Basis die passenden Inserate für deine Suche. Welche Cookies du zulassen möchtest, kannst du jederzeit im Cookie Dashboard einstellen.