Deine Privatsphäre ist uns wichtig! Deshalb verwenden wir Cookies für Funktionen wie Analyse, Tracking und Retargeting. Sie sammeln Informationen zu Deiner Nutzung von heycar und präsentieren Dir auf dieser Basis die passenden Inserate für Deine Suche. Welche Cookies Du zulassen möchtest, kannst Du jederzeit im Cookie Dashboard einstellen.

Startseite / Finanzierung & Versicherung / Hagelschaden: Was zahlt die Teilkasko-Versicherung?
Hagelschaden: Was zahlt die Teilkasko-Versicherung?
July 26, 2019
Finanzierung & Versicherung

Hagelschaden: Was zahlt die Teilkasko-Versicherung?

Schon ein kurzer Hagelschauer kann dein Auto komplett ruinieren. Erfahre, was du bei der Schadensmeldung beachten musst, wann ein Gutachter erforderlich ist und welche Reparaturkosten die Teilkaskoversicherung bei einem Hagelschaden übernimmt.

Welche Schäden können durch Hagel am Auto entstehen?

Wie groß der durch Hagel verursachte Schaden ist, hängt zum einen von der Größe der Hagelkörner ab und zum anderen davon, ob das Auto steht oder fährt. Erwischt dich der Hagel während der Fahrt, ist vor allem der Frontbereich (Motorhaube, Frontscheibe und Scheinwerfer) betroffen. Bei abgestellten Autos sind über die gesamte Fahrzeugoberfläche verteilte Dellen im Blech sowie Schäden an Front- und Heckscheibe ein häufiges Schadensbild. Die Größe des Schadens kann von einigen kleineren Dellen im Blech bis hin zum Totalschaden reichen. Falls die Scheiben zerstört werden und Wasser ins Fahrzeuginnere eindringt, können auch die Sitze, das Armaturenbrett oder die Bordelektronik Schaden nehmen.

Was solltest du bei der Schadensmeldung beachten?

Ist ein Hagelschaden aufgetreten, melde ihn unverzüglich der Versicherung. Am schnellsten geht dies telefonisch oder per Online-Schadensmeldung. Für die Schadensmeldung sind unter anderem Ort, Uhrzeit und Datum des Schadens relevant. Viele Versicherungsunternehmen nutzen spezielle Wetterdatenbanken und unterziehen die Schadensmeldung so einer Plausibilitätsprüfung. 

Mache möglichst mehrere Fotos von dem Schaden, am besten mit dem Smartphone oder einer Digitalkamera: So lassen sich die Fotos direkt online an die Versicherung übermitteln. Zeugen können bei eventuell auftretenden Streitfällen mit der Versicherung ebenfalls nützlich sein. Vermeide Reparaturen ohne vorherige Schadensmeldung bei der Versicherung. Auch eilige Not-Reparaturen solltest du mit der Versicherung absprechen. Andernfalls könntest du auf den Kosten sitzen bleiben.

Die Teilkasko zahlt

Grundsätzlich zahlt deine Teilkasko-Versicherung für Hagelschäden am Auto. Dazu zählen unter anderem die Reparaturkosten für Lack- und Blechschäden, der Austausch von Autoscheiben und die Instandsetzung der Bordelektronik. Auch die oft zeitintensive Säuberung des Innenraums von Glassplittern durch die Werkstatt wird in der Regel übernommen. 

Wirtschaftlicher Totalschaden

Wenn die zu erwartenden Werkstattkosten den Wert des Autos übersteigen, liegt ein wirtschaftlicher Totalschaden vor – sogar wenn der Wagen noch fahrtüchtig sein sollte. Die Versicherung zahlt dir dann den Wiederbeschaffungswert des Fahrzeugs abzüglich des Restwertes aus. Hast du hingegen einen Versicherungsvertrag mit Neuwertentschädigung abgeschlossen, wird der Kaufpreis abzüglich des Restwertes erstattet – allerdings nur bis zu dem im Vertrag vereinbarten Fahrzeugalter. 

Fiktive Abrechnung

Du kannst bei deinem Versicherer auch eine sogenannte fiktive Abrechnung über die Kasko-Versicherung geltend machen. Dabei wird der Gegenwert einer fiktiven Reparatur in einer Fachwerkstatt erstattet. Den Betrag für die Teilkasko-Auszahlung schätzt ein Gutachter. Eine fiktive Abrechnung kommt zum Beispiel infrage, wenn dich Beulen im Lack nicht stören und keine sicherheitsrelevanten Teile des Fahrzeugs beschädigt wurden. Sicherheitsrelevant sind zum Beispiel Hagelschäden, die an den Autoscheiben entstehen.

Blech Hagelschaden
Blech mit Hagelschaden

Rückstufung und Selbstbeteiligung

Anders als bei der Vollkasko-Versicherung brauchst du bei der Teilkasko keine Rückstufung in der Schadenfreiheitsklasse infolge einer Schadensregulierung zu befürchten. Allerdings wird bei den meisten Teilkasko-Verträgen eine Selbstbeteiligung, auch Selbstbehalt genannt, vereinbart. Teilkasko-Verträge ohne Selbstbeteiligung werden kaum abgeschlossen, da die Versicherungsprämien hier unverhältnismäßig hoch wären. 

Die Selbstbeteiligung beträgt normalerweise 150 oder 300 Euro. Sind die Kosten der Reparatur niedriger als die Höhe der Selbstbeteiligung, ist es sinnvoll, den Schaden selbst zu zahlen. Dies gilt nicht selten sogar für Schadenshöhen knapp oberhalb der Selbstbeteiligung, da die Schadensabwicklung mit der Versicherung immer mit einem gewissen zeitlichen Aufwand verbunden ist. Für ein paar Euro lohnt die Mühe hier in der Regel einfach nicht. 

Können kleine Schäden an der Windschutzscheibe ohne Austausch der Scheibe repariert werden, wird übrigens keine Selbstbeteiligung berechnet. Frage daher bei deiner Werkstatt nach Reparaturmethoden wie Smart-Repair, einem Service, der auch von viele spezialisierten Autoglaser angeboten wird.

Schadensminderungspflicht beachten

Versicherungsnehmer unterliegen auch bei einem Teilkasko-Hagelschaden einer Schadensminderungspflicht. Stelle daher zum Beispiel ein Auto mit kaputten Scheiben schnell unter oder klebe die Scheiben ab, damit durch Regen keine teuren Folgeschäden entstehen. Weiterhin sollten Glassplitter von Gehweg und Straße entfernt werden, sodass keine Personen oder Fahrzeuge zu Schaden kommen. Achte dabei besonders an verkehrsreichen Straßen unbedingt auf die Eigensicherung.

Wann wird ein Sachverständiger eingeschaltet?

Üblicherweise entscheidet die Versicherung bei der Schadensmeldung, ob sie die Beauftragung eines Sachverständigen für nötig hält. In diesem Fall übernimmt die Versicherung die Kosten für das Sachverständigen-Gutachten. Beauftragst du selbst einen Sachverständigen, ohne Rücksprache mit der Versicherung zu halten, musst du für die Kosten aufkommen.

Totalschaden? Bei heycar gibt’s Ersatz

Hagel oder ein anderes Unglück haben deinen Wagen ruiniert? Das tut uns Leid. Aber sieh’s mal positiv: Nun kannst du dir guten Gewissens einen neuen aussuchen, der deinen alten alt aussehen lässt. So ist der Verlust im Nu überwunden. Auswahl gibt’s genug: Bei heycar sind fast 400.000 geprüfte Gebrauchte mit Garantie gelistet - dort wirst du sicher schnell fündig. Schau doch einfach mal rein!

Artikel Teilen

Related Articles

Unterhaltskosten vom Auto sparen

Unterhaltskosten vom Auto sparen

Welche Kfz-Unterhaltskosten gibt es? Wie kannst du sparen? Und welche Fahrzeuge sind im Unterhalt besonders günstig?

Weiterlesen