heycar Ladeanimation mit Herzbildheycar Ladeanimation mit Autobild
Startseite / Kaufratgeber / Autos unter 10.000 Euro – die günstigsten Gebrauchtwagen
Autos unter 10.000 Euro – die günstigsten Gebrauchtwagen
4. März 2020
Kaufratgeber

Autos unter 10.000 Euro – die günstigsten Gebrauchtwagen

Du planst, ein gebrauchtes Auto zu kaufen? Die Wunschliste für das eigene Fahrzeug ist meist relativ groß, das Budget dafür nicht immer. Doch auch Autos unter 10.000 Euro können alle Wünsche erfüllen. Der Gebrauchtwagenmarkt bietet hier eine große Auswahl. Dort kannst du viele hochwertige Modelle für ein kleines Budget finden.

Erfahre hier, welche Kriterien die Kosten eines gebrauchten Fahrzeugs anheben und worauf du daher bei der Suche nach einem günstigen Preis achten solltest. Außerdem findest du eine Auswahl an Modellen, die sich als die besten Gebrauchtwagen bis 10.000 Euro auszeichnen.

Welche Faktoren beeinflussen den Kaufpreis?

Auf dem Gebrauchtwagenmarkt gibt es eine große Auswahl an Autos bis 10.000 Euro. Vor einem Autokauf solltest du dich fragen, welche Anforderungen du an dein neues Auto hast. Denn einige Fahrzeugeigenschaften wirken sich besonders günstig auf den Preis aus. Wenn dir ein Kleinwagen ausreicht, wird die Suche nach einem preiswerten Modell einfacher verlaufen. Denn in der Regel sind kompaktere Autos günstiger als große. Gute Gebrauchtwagen sind in diesem Segment auch bis 7.000 Euro zu finden. Doch es gibt auch Kombis oder Vans bis 10.000 Euro.

Kommt ein Modell als neue Generation auf den Markt, ist das oft der ideale Kaufzeitpunkt. Vorgängermodelle der neu aufgelegten Autos bieten in vielen Fällen eine ähnliche Ausstattung, sind aber deutlich günstiger als die neuesten Fahrzeuge. Innerhalb einer Generation erhalten Autos häufig Facelifts. Beim Kauf eines Gebrauchtwagens ist es daher empfehlenswert, genau auf das Baujahr zu achten.

Nach der Modellpflege können das Design, die Karosserie, die Innenausstattung oder technische Spezifikationen abweichen. Ebenso entscheidend ist die Ausstattungsvariante. Die Basisversionen sind nicht nur als Neuwagen am günstigsten. Auch am Gebrauchtwagenmarkt sind diese am preiswertesten. Wie umfangreich die Grundausstattung ist, hängt vom Modell ab.

Ford Fiesta

Bild: Ford

Der Ford Fiesta ist bereits seit 1976 erhältlich und wurde bis heute millionenfach verkauft. Seit 2017 ist die achte Generation auf dem Markt. Ford verlängerte den Kleinwagen um sieben Zentimeter und baute erweiterte Assistenzsysteme in Serie ein. Doch auch die Generation davor bot eine vielseitige Basisausstattung. Der Fiesta ’09 war von 2008 bis 2017 erhältlich und ist heute auf dem Gebrauchtwagenmarkt beliebt. Jedes Modell bietet ein Elektronisches Stabilitätsprogramm (ESP), vier Airbags, eine Zentralverriegelung und ein individuell einstellbares Lenkrad. 2013 erweiterte Ford die Motorenauswahl um einen 1,0-Liter-Benziner. Entdecke den beliebten Ford Fiesta ab 5.900 Euro und viele weitere Autos unter 10.000 Euro bei heycar.

VW up!

Bild: VW

Zu den kompaktesten Modellen von VW zählt der Kleinstwagen "up!". Das Fahrzeug ist seit 2012 in Europa erhältlich. Mit einer Länge von nur 3,5 Metern eignet sich das Auto ideal zum Fahren und Parken in der Stadt. Die Besonderheit des Modells liegt im Aufbau. Die Karosserie ist aus dem New-Small-Family-Baukastensystem zusammengebaut. Dabei handelt es sich um einheitliche Bauteile, die von verschiedenen Herstellern genutzt werden. Durch die günstigere Produktion großer Stückzahlen sind Autos aus dieser Familie besonders preiswert erhältlich. Bei uns bekommt du den kleinsten VW bereits ab 5.100 Euro.

Dacia Sandero

Bild: Dacia

Der Hersteller bewirbt den Dacia Sandero selbst als günstigsten Neuwagen Deutschlands. Zum Marktstart 2008 kostete das Auto unter 10.000 Euro. Mit der vollständig verfügbaren Ausstattung liegt der Preis bei rund 12.000 Euro. Seit 2012 ist die zweite Generation erhältlich. Mit einer Länge von knapp über vier Metern zählt der Fünftürer zu den Kompaktwagen. Dieser umfasst bereits beim Basismodell wichtige Sicherheitselemente, wie ein Elektronisches Stabilitätsprogramm (ESP), Seitenairbags vorne und eine Servolenkung. Bei uns findest du den Wagen bereits ab 5.800 Euro.

Citroën C1

Bild: Citroën

Seit 2005 fährt der Citroën C1 auf europäischen Straßen. 2014 präsentierte der französische Hersteller die zweite Generation des Kleinstwagen. Mit einer Länge von rund 3,5 Metern navigierst du perfekt durch den Stadtverkehr. Das kompakte Auto ist wahlweise mit drei oder fünf Türen erhältlich. Im Innenraum überzeugt der Citroën C1 mit einer durchdachten Ausstattung und Raumnutzung. Der 196 Liter große Gepäckraum ist dank der umklappbaren Rückbank auf 780 Liter erweiterbar. Multimedia-Bedienelemente und auffallende Farbakzente machen das Auto zum Hingucker. Der Benzinmotor verbraucht durchschnittlich nur 3,7 Liter auf 100 Kilometer. Bei heycar findest du viele Autos unter 10.000 Euro, den sparsamen Citroën C1 gibt es bereits ab 5.200 Euro.

Kia Rio

Bild: Kia

Seit 1999 präsentiert der Hersteller Kia Motors ungefähr alle sechs Jahre einen neuen Kia Rio. Die vierte Generation ist seit 2017 erhältlich. Den Basispreis von ungefähr 12.000 Euro und die Wahl zwischen drei und fünf Türen zeichneten bereits die Modelle davor aus. Auch beim Antrieb hast du beim Gebrauchtwagen die Wahl zwischen Diesel und Benzin. Die stärkste Leistung bietet der 1,4-Liter-Benziner mit 109 PS. Wenn du einmal mehr Platz für Gepäck benötigst, erweiterst du mit der umklappbaren Rückbanklehne das Volumen von 290 auf 900 Liter. Entdecke den Kia Rio bei unseren geprüften Händlern bereits ab 5.500 Euro.

Suzuki Swift

Bild: Suzuki

Seit 2017 ist der Suzuki Swift in der sechsten Generation erhältlich. Der verlängerte Radstand der neuen Modelle vergrößert auch den Platz für Mitfahrer im Innenraum. Doch auch Fahrer eines Suzuki Swift mit einem Baujahr von 2010 bis 2017 können sich über Bi-Xenon-Scheinwerfer und ein sportlich designtes Interieur freuen. Seit 2013 überzeugt der Kleinwagen mit LED-Tagfahrlicht, einer serienmäßigen Start-Stopp-Automatik und mit einem niedrigeren Verbrauch von 4,9 Liter auf 100 Kilometern (Benziner). Beim NCAP-Crashtest schnitten die älteren Modelle besser als ihre Nachfolger ab und erhielten fünf von fünf Sternen. Bei uns gibt es den sicheren Suzuki Swift der fünften Generation ab 6.000 Euro.

Mazda 2

Bild: Mazda

Der Kleinwagen Mazda 2 ist seit 2014 in der dritten Generation erhältlich. 2020 erhielt das Modell bereits das zweite Facelift. Dieses brachte dem Auto eine veränderte Frontpartie, zusätzliche Chromelemente und LED-Scheinwerfer in Serie. Die zweite Generation überraschte mit einer reduzierten Länge um vier Zentimeter. Gleichzeitig wurde der Mazda 2 auch 100 Kilogramm leichter. Auf die Sicherheit hatte das keine negativen Auswirkungen. Der Kleinwagen überzeugt mit umfassender Basisausstattung mit ESP, Bremsassistent und sechs Airbags. Damit erhielt das Modell im Euro-NCAP-Crashtest fünf von fünf Sternen. Entdecke den Mazda 2 ab 6.900 Euro bei unseren geprüften Händlern.

Mitsubishi Space Star

Bild: Mitsubishi

Der japanische Hersteller Mitsubishi brachte den Kleinwagen Space Star 2012 auf den Markt. Das kompakte Auto ist mit einer Länge von 3,7 bis 3,8 Meter perfekt für den Stadtverkehr geeignet. Auch für Ausfahrten am Wochenende bietet der Kleinwagen ausreichend Platz. Mit umgeklappter Rückbank erweiterst du das Kofferraumvolumen auf 912 Liter. Mitsubishi erreichte mit dem Einbau eines Stopp-Start-Systems, einem Leichtbaumotor und dem aerodynamischen Design einen relativ niedrigen Verbrauch. Dieser liegt auf einer Strecke von 100 Kilometern bei 4 bis 4,5 Litern. Das Facelift 2016 brachte dem Kleinwagen Leichtmetallfelgen, vergrößerte Lufteinlässe und Chrom-Zierleisten. Im Innenraum erkennst du die neueren Modelle an überarbeiteten Sitzbezügen, einem Lederlenkrad und Multifunktionsdisplay. Die Motoren blieben mit 71 und 80 PS unverändert. Wenn du auf der Suche nach einem Gebrauchtwagen bis 8.000 Euro bist, ist der Mitsubishi Space die richtige Wahl. Bei uns findest du die Modelle bereits ab 6.000 Euro.

Fiat Panda

Bild: Fiat

Der Kleinstwagen Panda zählt zu den erfolgreichsten Modellen des italienischen Automobilherstellers Fiat. Die Geschichte des Pandas begann bereits 1980. Seit 2011 ist die dritte Generation auf dem Markt. Das kompakte Auto zeichnet sich als Stadtauto mit besonders hohem Komfort aus. Bei der neuen Generation vergrößerte Fiat die Karosserie und integrierte zahlreiche Ablagemöglichkeiten. Die umklappbare Rückbank vereint gleich zwei praktische Funktionen. Damit erweiterst du das Kofferraumvolumen und baust einen Tisch im kleinen Auto ein. Eine umfangreiche Basisausstattung rundet das Angebot ab. Das Modell Panda Easy umfasst vier Airbags, eine elektrische Kofferraum-Öffnung und eine Zentralverriegelung mit Fernbedienung. Entdecke den Fiat Panda bei unseren gelisteten Händlern bereits ab 5.500 Euro. Mit einem Budget bis zu 10.000 Euro findest du sogar Modelle, die erst seit 2019 zugelassen sind.

Seat Mii

Bild: Seat

Wie auch der VW up! gehört der Seat Mii zum New-Small-Family-Baukastensystem. 2019 löste ein rein elektrischer Antrieb die klassischen Verbrennungsmotoren ab. Doch auch die älteren Benziner versprechen einen geringen Verbrauch. Das serienmäßig integrierte Stopp-Start-System hält diesen mit rund 4,5 Litern auf einer Strecke von 100 Kilometern niedrig. Auch im Basismodell integriert sind eine Multifunktionsanzeige, ein Tagfahrlicht, ein Reifenkontrollsystem und eine umklappbare Rücksitzlehne. Mit dieser erweiterst du das Kofferraumvolumen beim rund 3,5 Meter langen Seat Mii auf 950 Liter. Bei Modellen mit einem Baujahr bis 2018 hast du die Wahl zwischen drei und fünf Türen. Bei heycar findest du viele Gebrauchtwagen bis 10.000 Euro. Den Seat Mii gibt es bereits ab 8.900 Euro.

Peugeot 208

Bild: PSA

Der Kleinwagen des französischen Herstellers ist seit 2012 auf dem Markt. Die 2019 präsentierte neue Generation ist nur noch fünftürig erhältlich. 2020 soll die Elektroversion des Peugeot 208 folgen. Wenn du dich für die erste Generation interessierst, bietet der Peugeot 208 von 2018 viel Auswahl. Das Modell ist mit drei und fünf Türen erhältlich und bei den Motoren stehen 68 PS bis 120 PS zur Wahl. Reichen dir 68 PS aus, profitierst du von einem besonders niedrigen Verbrauch. Dieser liegt bei rund 3,4 Liter auf einer Strecke von 100 Kilometern. Eine hohe Sicherheit im Innenraum garantieren sechs Airbags ab der Basisausstattung. Du bist auf der Suche nach einem Gebrauchtwagen und hast ein Budget bis 7.000 Euro? Bei unseren Händlern findest du Modelle der ersten Generation des Peugeot 208 bereits ab 5.880 Euro.

Günstige Gebrauchtwagen bei heycar

Gute Gebrauchte gibt es viele, doch bei heycar findest du nur die Besten. Von Audi über VW und Renault bis hin zu Seat: bei heycar kannst du beliebte Autos unter 10.000 Euro kaufen. Alle unsere Autos sind jünger als 8 Jahre und weniger als 150.000 Kilometer gelaufen. Außerdem kommen sie alle mit Garantie. Damit dir und deinem neuen Auto nichts mehr im Weg steht, bieten wir dir bei jedem Kauf individuell zugeschnittene Finanzierungsoptionen an.

Artikel Teilen

Das könnte dich auch interessieren:

7. November 2019

SUV Modelle Übersicht – das sind die beliebtesten Fahrzeuge

Wir liefern dir mit unserer SUV-Übersicht einen guten Überblick über die beliebtesten Modelle dieser Fahrzeugklasse.

Weiterlesen
14. August 2019

7-Sitzer gebraucht – viel Platz für große Familien

Autos mit 7 Sitzen: Welche SUVs, Vans und Kleinbusse eignen sich für große Familien?

Weiterlesen
** Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2 -Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2 -Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter  www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.
***Dieser Pkw unterliegt der Differenzbesteuerung gem. § 25 a UStG. Die MwSt. wird in der Rechnung nicht ausgewiesen.
Mit Klick auf "Einverstanden" stimmst du zu, dass wir Deine Nutzung unserer Plattform durch Cookies (von heycar und Dritten) nachverfolgen, um deine Nutzungserfahrung und dir angezeigte Werbung zu analysieren und personalisieren (mehr Details). Du stimmst damit auch zu, dass deine Daten hierbei ohne geeignete Datenschutzgarantien an Partner in sog. Drittländern übermittelt werden können, die kein angemessenes Datenschutzniveau bieten, wie z.B. die USA aufgrund staatlicher Zugriffsmöglichkeiten. Alternativ kannst du deine Cookie Einstellungen im Cookie Dashboard jetzt und jederzeit später individuell anpassen.