Alle Modelle und Angebote von
smart logo
smart

Die Automarke smart, die zum Daimler-Konzern gehört, ist in erster Linie eine Marke für urbane Trendsetter, die sowohl umweltbewusst denken als auch Wert auf Lifestyle und hohe Qualität legen. Mit der Gründung im Jahr 1994 feiert der kleine Flitzer nach wie vor Erfolgsgeschichte mit seinem smart fortwo - seit 2020 sogar in der elektrischen Version smart EQ fortwo.

smart Modelle

smart-Anfänge: Kooperation zwischen Swatch und Daimler-Benz

Das erste Modell der Marke wurde im Jahre 1997 auf der IAA in Frankfurt präsentiert, und entstand aus einer Kooperation von Daimler-Benz und dem Schweizer Uhrenhersteller Swatch. Das bekannteste Modell der Marke ist der klassische smart fortwo, der als extrem kurzer und wendiger Stadtwagen, der nicht nur mit Parkplatzfreundlichkeit punktet, sondern dir gleichzeitig im Alltag und bei Wochenendeinkäufen hilft. Frischluftfans, die nicht auf das Cabrio-Feeling verzichten wollen, kommen bei der Marke des Daimler-Konzerns auch auf ihre Kosten, da der smart fortwo auch als Cabrio angeboten wird. Das Modell ist somit einer der ganz wenigen Kleinstwagen, der als offene Version bestellbar ist.

Teaser image

Finde deinen eigenen smart

Mit heycar kommt ihr ganz einfach zum perfekten auto. Mit Garantie, rundum geprüft und nur von ausgewählten Händlern.

Nur noch elektrisch: Umorientierung des smart-Autos

Die Verbrenner-Varianten bestehend aus Benziner und Diesel sind 2019 aus dem Angebot gestrichen worden, sodass neue smart-Modelle nur noch als reine Elektrofahrzeuge erhältlich sind. Damit ist smart die erste deutsche Automarke, die komplett auf Elektromobilität setzt.

Verbrennermotoren sind passé

Es gab sehr sportliche Verbrenner-Modelle von smart, welche von Haustuner Brabus modifiziert und mit relativ hohen Leistungswerten ausgeliefert wurden. Bestes Beispiel dafür ist der seltene smart ForFour Brabus der ersten Generation, welcher mit 177 PS aus einem 1,5-Liter-Turbobenziner glänzte, und somit eine Westentaschen-Rakete darstellte, die jeden Smart-Fan mit sportlichen Ambitionen zufriedenstellen sollte. Ebenfalls heutzutage relativ selten, sind die Modelle smart Roadster und smart Roadster Coupé, die sich designtechnisch an den puristischen Roadstern englischer Bauart orientieren, und durch ihren geringen Schwerpunkt, dem Heckantrieb und dem geringen Gewicht einen immensen Fahrspaß bieten. Sie verkörpern ungefilterten Fahrspaß und den ehemaligen Werbeslogan der Marke, der "Reduce to the Max" lautete, in Reinkultur. Die Hersteller verabschiedeten sich mit einer Final Collector’s Edition von den Verbrenner-Varianten, die auf 21 Fahrzeuge begrenzt und nur für deutsche und italienische Kunden zwischen 41.000 und 43.000 Euro erwerbbar waren.

Aktuelle smart-Modelle im Überblick

Die Zweisitzer EQ fortwo und forfour-Modelle überzeugen durch eine Reichweite bis zu 157 Kilometer, einer Ladezeit von 40 Minuten mit einem Stand von 10 Prozent auf 80 prozent, einer achtjährigen Batterie-Garantie und einer Leistung von 82 PS. Folgende smart-Modelle kannst du individuell auf deine Bedürfnisse anpassen:

  • EQ fortwo

  • EQ fortwo cabrio

  • EQ forfour

Ausstattungsmerkmale der smart-autos

Eine Besonderheit der Marke ist die Heckantriebsplattform, da Klein- und Kleinstwagen üblicherweise über einen Frontantrieb verfügen. Nicht bei smart, denn Heckantrieb und Heckmotor ermöglichen ultrakurze Überhänge und einen enorm kleinen Wendekreis, wodurch sich die smart-Modelle als ideale Stadtautos präsentieren. Die Serienausstattung bringt schon praktische Extras mit wie den ESP, ABS oder der Brems-Assistent. Darüber hinaus erhältst du serienmäßig bei den neuen EQ-Modellen ein Schnellladekabel dazu, um den smart in Rekordgeschwindigkeit aufladen zu können. Dabei kann das Fahrzeug an öffentlichen Ladestationen geladen und über die App oder Kreditkarte bezahlt werden. Lädst du den smart zu Hause an einer Wallbox auf, werden dir die Kosten über die Stromrechnung berechnet. Der Stromverbrauch berechnet sich zwischen vier und fünf Euro pro 100 Kilometer.

Konnektive Highlights der smart-Modelle: Ready to go?

Wenn du mehr Konnektivität möchtest, kannst du dir optional zu deinem neuen smart-Auto das „ready to“-Modul gegen Aufpreis dazubuchen. Eine sodann eingebaute Connectivity Box sorgt dafür, dass du das Fahrzeug einfach über eine App steuern kannst. Per Handy das Fahrzeug öffnen, verschließen? Kein Problem. Du weißt nicht mehr, wo du dein Auto geparkt hast? Lass dir den Standort einfach in der App anzeigen. Angelehnt an die Technologie von ShareNow ist es möglich, alle Fahrzeuginformationen abrufen zu können und erlaubt sogar, das Fahrzeug mit Freunden oder Familie zu teilen. Weitere individuelle Ausstattungsmöglichkeiten wie ein Touch-Display, ein Panoramadach und mehr Komfort durch Assistenzsysteme erhalten smart-Begeisterte mit den verschiedenen Ausstattungspaketen

  • plus

  • advanced

  • premium

  • excklusive.

Mit Klick auf "Einverstanden" stimmst du zu, dass wir Deine Nutzung unserer Plattform durch Cookies und andere Technologien (von heycar und Dritten) nachverfolgen, um deine Nutzungserfahrung und dir angezeigte Werbung zu analysieren und personalisieren (mehr Details). Du stimmst damit auch zu, dass deine Daten hierbei ohne geeignete Datenschutzgarantien an Partner in sog. Drittländern übermittelt werden können, die kein angemessenes Datenschutzniveau bieten, wie z.B. die USA aufgrund staatlicher Zugriffsmöglichkeiten. Alternativ kannst du deine Einstellungen im Cookie Dashboard jetzt und jederzeit später individuell anpassen.