Alle Ausstattungsvarianten und Modelle für den
Seat Tarraco

Der Seat Tarraco ist das derzeit größte Fahrzeug des spanischen Herstellers. Das SUV wird wie seine Konzernbrüder VW Tiguan Allspace und Skoda Kodiaq ebenfalls in Wolfsburg gebaut, sodass sie sich nicht nur die Plattform, sondern auch den Volkswagen-typischen Komfort teilen. Wir zeigen dir, was du über den Seat Tarraco wissen musst und warum es sich für dich lohnt, einen Blick auf ihn zu werfen.

Par Xcellence: Die Ausstattungen des Seat Tarraco im Überblick

Der Seat Tarraco wird als Neuwagen erst seit Anfang 2019 ausgeliefert, weshalb die Bandbreite seiner Ausstattungen nicht so groß ist wie bei etablierteren Modellen wie dem Seat Ibiza oder Leon, aber das muss sie auch nicht. Mit den Linien Style, Xcellence und FR hast du die perfekte Auswahl zwischen einer soliden Grundausstattung, einer komfortabel ausgerichteten gehobenen Ausstattung sowie einer sportlich gehobenen Ausstattung. Wir stellen dir die Highlights der einzelnen Linien kurz vor:

Style: Die Basisversion des Seat Tarraco ist mit Features wie manueller Klimaanlage, Einparkhilfe hinten, Audiosystem mit Touchscreen inklusive Bluetooth-Schnittstelle und Multifunktionslenkrad ausgestattet.

Xcellence: Die Ausstattung Xcellence legt den Fokus voll auf Komfort und unterstreicht das mit serienmäßigen Annehmlichkeiten wie einer Klimaautomatik, elektrischer Heckklappe, Sport-Komfortsitzen und einer Rückfahrkamera.

FR: In der FR-Linie verfügt der Seat Tarraco grundsätzlich über die gleiche Ausstattung wie in der Xcellence-Version. Durch Features wie Sportpedale in Aluminiumoptik, einem Heckspoiler sowie elektrisch einstellbare Sportsitze steht hier jedoch eher die Athletik des Wagens im Vordergrund.

Die Ausstattungen des Seat Tarraco und seines kleinen Bruders, dem Seat Ateca, sind auch in ihren Abstufungen ziemlich ähnlich gehalten. Einen großen Unterschied gibt es aber im Platzangebot. Mit grundsätzlichen 760 Litern verfügt der Seat Tarraco schon um ein fast 300 Liter größeres Volumen als der Seat Ateca. Durch Zurücklappen der Sitze sind sogar bis zu 1.775 Liter Kofferraumvolumen drin – das ist Platz, der beim Seat Tarracco potenziell durch eine dritte Sitzreihe genutzt werden kann, in die dann jedoch eher Kinder als erwachsene Passagiere passen.

FAQs

Was kostet ein Seat Tarraco?

Durch seine Größe liegen die Einstiegspreise des Seat Tarraco naturgemäß etwas höher als beim Seat Ateca. In der Style-Linie ist er ab circa 30.600 Euro zu haben, die Xcellence-Ausstattung gibt es ab 34.000 Euro und die sportliche FR-Version ist ab 35.500 Euro erhältlich – wohlgemerkt jeweils mit 1,5-Liter-TSI-Motor sowie ohne Allradantrieb und DSG. Auch auf dem Gebrauchtwagenmarkt sind Benziner mit der Style-Ausstattung die günstigsten Modelle des Seat Tarraco. Bei unseren Händlern gehen die Preise für Benziner ab etwa 24.500 Euro los, während Diesel knapp unter 26.000 Euro einsteigen. Soll es die komfortable Xcellence-Linie sein, kannst du mit einem Preis zwischen 26.000 und 27.000 Euro planen. Mit einem Jahreswagen kannst du beim Seat Tarraco auch schon einiges sparen: Der Preis für einen Jahreswagen liegt in der Style-Ausstattung bei uns bei rund 26.000 Euro – so sparst du schon 4.000 Euro gegenüber einem Neuwagen!

Wann ist der Seat Tarraco das richtige Fahrzeug für dich?

Markenintern sind sich Leistung und Ausstattung des Seat Tarraco und Ateca ziemlich ähnlich, der Tarraco bietet jedoch wesentlich mehr Platz und mit Allradantrieb auch im Gelände eine ansprechende Performance. Wenn du also viel Platz – ungefähr in den Proportionen eines VW Tiguan Allspace – brauchst und die Verarbeitungsqualität von Volkswagen schätzt, aber einen nicht ganz so hohen Preis wie beispielsweise für einen Audi Q5 bezahlen willst, dann legen wir dir den Seat Tarracco ans Herz.

Von TSI- und TDI-Motoren bis zum Plug-in-Hybriden: Die Antriebe des Seat Tarracco

Unter den Benzinern des Seat Tarraco findest du entweder einen 1,5-Liter-TSI- mit 150 PS oder einen 2-Liter-TSI-Motor mit 190 PS. Etwas powervoller als die Benziner sind die Diesel: Alle Diesel-Aggregate bieten dir einen 2.0-TDI, wobei der stärkste 200 PS auf die Straße bringt, während der schwächste Diesel mit 150 PS auf dem Niveau des Einstiegsbenziners liegt. Anfang 2021 kommt der Seat Tarraco auch als Plug-in-Hybrid auf den Markt, der durch die Kombination aus 1,4-Liter-Benziner (150 PS) und Elektromotor (116 PS) auf eine Leistung von insgesamt 245 PS kommt. Die PS-stärksten Motoren der Diesel und Benziner sind serienmäßig mit Allradantrieb und dem komfortablen Doppelkupplungsgetriebe (DSG) ausgerüstet. Mit etwas Glück findest du auf dem Gebrauchtwagenmarkt aber auch die schwächer motorisierten Varianten des SUV mit einem DSG. In Sachen Kraftstoffverbrauch und CO2-Emissionen punktet der Seat Tarracco nicht ganz so gut wie mit seiner Ausstattung. Der ADAC Ecotest ergab für den 2.0-TDI-Diesel einen realen Kraftstoffverbrauch von 7,2 Litern pro 100 km und eine CO2-Emission von 227 g CO2 pro km. Laut Seat sollte der Kraftstoffverbrauch des Tarraco jedoch bei 6 Litern pro 100 km und die CO2-Emissionen bei 138 g CO2 pro km liegen, sodass die Diskrepanz hier ziemlich hoch ist und du vor allem im Hinblick auf den Kraftstoffverbrauch mit höheren Folgekosten rechnen musst.

Teaser image

Finde deinen eigenen Seat Tarraco

Mit heycar kommt ihr ganz einfach zum perfekten auto. Mit Garantie, rundum geprüft und nur von ausgewählten Händlern.

Andere Seat Modelle

Teaser image

Mehr Geld für deinen Seat Tarraco

Verkaufe jetzt dein altes Auto zu Top-Preisen auf heycar. Komplett stressfrei und nur an geprüfte Händler.

Mit Klick auf "Akzeptieren" erteilst du uns deine Einwilligung, dass wir deine Nutzung unserer Plattform durch Cookies und andere Technologien (von heycar und Dritten) nachverfolgen, um deine Nutzungserfahrung und dir angezeigte Werbung zu analysieren und personalisieren (mehr Details).

Du stimmst damit auch zu, dass deine Daten hierbei ohne geeignete Datenschutzgarantien an Partner in sog. Drittländern übermittelt werden können, die kein angemessenes Datenschutzniveau bieten, wie z.B. die USA aufgrund staatlicher Zugriffsmöglichkeiten.

Alternativ kannst du deine Einstellungen im Cookie Dashboard jetzt und jederzeit später individuell anpassen. Willst du keine Einwilligung erteilen, dann klick bitte .

Details anzeigen