Alle Ausstattungsvarianten und Modelle für den
Honda Jazz

Gerade in den immer enger werdenden Innenstädten sind Kleinwagen so sehr gefragt wie nie zuvor. Während man früher bei Fahrzeugen dieser Klasse neben Abstrichen beim Raumangebot auch Kompromisse bei der Ausstattung eingehen musste, sind heutige Kleinwagen vollwertige, alltagstaugliche Wegbegleiter mit modernster Technik. Auch Honda hat mit seinem Modell Jazz ein Fahrzeug in diesem wichtigen Marktsegment platziert. Der japanische Automobilhersteller zählt mit über 218.000 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von etwa 122,9 Milliarden Euro zu den größten Fahrzeugproduzenten der Welt. Weitere spannende Informationen über „Honda und seine Modelle“ findest du in unserem entsprechenden Artikel.

Ein kleiner Stadtflitzer in ansprechendem Gewand

Der Honda Jazz ist eines der wichtigsten Fahrzeuge des japanischen Automobilherstellers und feierte seine Premiere bereits 1983. Im Jahr 2020 präsentierte Honda die vierte und damit aktuelle Generation des Bestsellers auf dem europäischen Markt.

Durch seine Länge von 4,044 Metern spielt er im engen Stadtverkehr seine Vorteile voll aus. Trotzdem muss man aufgrund seines Radstands von etwa 2,517 Metern auch auf längeren Fahrstrecken nicht auf Komfort verzichten. Von außen macht der kleine Japaner einen frischen Eindruck, ohne zu verspielt oder extravagant zu wirken. Allerdings punktet der Jazz nicht nur mit seinem Äußeren, sondern weiß auch mit seinem Innenraum mit fünf Sitzplätzen zu überzeugen. Das Gepäck kann im Kofferraum mit einem Volumen von 304 Litern verstaut werden, bei Bedarf kann es durch Umklappen der Rücksitze auf bis zu 1.205 Liter erweitert werden. So sind mit dem Kleinwagen auch ausladende Einkaufstouren problemlos möglich.

FAQs

Wie viel kostet der Honda Jazz?

Als Neuwagen kostet der Jazz in der Basisausstattung „Comfort“ ab 22.250 Euro, für das Topmodell „Crosstar Executive“ im Offroad-Gewand werden dagegen schon mindestens 26.800 Euro fällig.

Alternativ zu einem Neuwagenkauf lohnt sich auch ein detaillierter Blick auf den Gebrauchtwagenmarkt. Hier ist ein Honda Jazz in der „Comfort“-Ausstattung und mit sehr geringer Laufleistung bereits für unter 20.000 Euro zu bekommen, ein „Crosstar Executive“-Modell ist schon für etwa 23.500 Euro erhältlich.

Ist der Honda Jazz das richtige Fahrzeug für mich?

Sucht man ein kleines Fahrzeug für die Stadt und möchte trotzdem nicht auf eine umfassende Komfort- und Sicherheitsausstattung verzichten, dann sollte man sich den Honda Jazz etwas genauer ansehen. Durch seinen effizienten und kräftigen Hybridantrieb mit ordentlicher PS-Leistung ist das Fahrzeug jederzeit bestens motorisiert und sparsam unterwegs. Hast du schon einen Termin für deine Probefahrt vereinbart?

Teaser image

Finde deinen eigenen Honda Jazz

Mit heycar kommt ihr ganz einfach zum perfekten auto. Mit Garantie, rundum geprüft und nur von ausgewählten Händlern.

Andere Honda Modelle

Ein kraftvoller und effizienter Hybridantrieb für alle Lebenslagen

Auf dem europäischen Markt bietet Honda seinen Jazz ausschließlich mit einem „e:HEV“ genannten Hybridantrieb an. Dieser besteht aus einem 98 PS starken VTEC Benziner mit vier Zylindern und 1,5 Litern Hubraum, zwei Elektromotoren mit 109 PS und einer Lithium-Ionen-Batterie. In Verbindung mit dem geringen Fahrzeuggewicht von etwa 1,3 Tonnen erlaubt der Hybridantrieb den Sprint von 0 auf Tempo 100 in 9,4 Sekunden, erst bei 175 km/h ist Schluss. Die Leistung wird mithilfe eines e-CVT-Automatikgetriebes auf die Vorderräder übertragen. Während der Fahrt hat der Fahrer die Möglichkeit, zwischen den Fahrmodi Elektroantrieb, Hybridantrieb und Motorantrieb zu wählen. Je nach Ausstattungsvariante liegt der durchschnittliche Kraftstoffverbrauch zwischen 4,5 und 4,8 Liter Benzin auf 100 Kilometern gemäß WLTP, die CO2-Emissionen liegen bei 102 bis 110 Gramm je Kilometer.

Für jede Vorliebe die richtige Ausstattungsvariante

Honda bietet seinen Kleinwagen in vier verschiedenen Ausstattungslinien an. Die Basisausstattung „Comfort“ macht ihrem Namen allerdings bereits alle Ehre und umfasst eine Vielzahl von sinnvollen Features wie LED-Scheinwerfer und -Rückleuchten, Klimatisierungsautomatik, Magic Seats und verschiedene Fahrerassistenzsysteme wie einen aktiven Spurhalteassistenten, ein Kollisionswarnsystem oder auch eine Verkehrszeichenerkennung. Die Preise für das Modell „Comfort“ beginnen bei etwa 22.250 Euro. Etwas eleganter kommt die „Elegance“-Ausstattung daher und enthält beispielsweise eine Einparkhilfe vorn und hinten, elektrisch einstellbare und beheizbare Außenspiegel, eine Alarmanlage sowie 15-Zoll-Leichtmetallfelgen für einen Neuwagenpreis ab 23.300 Euro. Wer dagegen 16-Zoll-Leichtmetallfelgen möchte, sollte mindestens zum „Executive“-Modell ab 25.150 Euro greifen. Diese umfasst außerdem unter anderem eine Rückfahrkamera, LED-Nebelscheinwerfer und Privacy Glass. Die höchste Ausstattungslinie des Jazz „Crosstar Executive“ ab 26.800 Euro bietet neben einem modernen Offroad-Look eine Dachreling, ein Sound-System mit acht Lautsprechern sowie wasserabweisende Sitzpolster. Somit ist für jeden Geschmack die richtige Ausstattungslinie vorhanden.

Mit Klick auf "Einverstanden" stimmst du zu, dass wir Deine Nutzung unserer Plattform durch Cookies und andere Technologien (von heycar und Dritten) nachverfolgen, um deine Nutzungserfahrung und dir angezeigte Werbung zu analysieren und personalisieren (mehr Details). Du stimmst damit auch zu, dass deine Daten hierbei ohne geeignete Datenschutzgarantien an Partner in sog. Drittländern übermittelt werden können, die kein angemessenes Datenschutzniveau bieten, wie z.B. die USA aufgrund staatlicher Zugriffsmöglichkeiten. Alternativ kannst du deine Einstellungen im Cookie Dashboard jetzt und jederzeit später individuell anpassen.