heycar Ladeanimation mit Herzbildheycar Ladeanimation mit Autobild
Alle Modelle und Angebote für den

Audi TT

Der Audi TT ist seit 1998 auf dem Markt und ist von der Ingolstädter Marke als Sportwagen für Käufer mit einem mittleren Budget konzipiert – anders als z. B. der Audi R8. Obwohl in der Basisversion wahlweise als Roadster oder Coupé schon sportlich designt, gibt es vom TT auch noch die Modelle TTS und TT RS, die sowohl Design als auch Leistung des Audi TT nochmals steigern. Wir zeigen dir, was du die Modelle des Audi TT sowie deren Ausstattungen, Leistungen und Preise wissen musst.

Wir haben 0 Audi TT mit Garantie gefunden.

Feste Ausstattung und Fokus auf Sport: Die Modelle des Audi TT

Der Audi TT ist seit 2014 in der dritten Generation erhältlich und bekam im Jahr 2018 das letzte Facelift verpasst. Gerade in dieser Generation nähert sich der Sportwagen der unteren Mittelklasse seinem sportlicheren Bruder Audi R8 näher an denn je, was sich vor allem durch die geschwungene Motorhaube und das kurze, abfallende Heck äußert. Der Audi TT ist als Coupé und als Roadster erhältlich, sodass du mit ihm auch ein sportliches Cabrio-Erlebnis haben kannst. Neben der Standardausführung des Audi TT gibt es noch die Modelle TTS und TT RS. Beide sind vom Design her noch ein wenig athletischer, was sich beim Audi TTS beispielsweise durch serienmäßige Sportsitze, einem Sportlederlenkrad und dem markanten Heckspoiler zeigt, der ab 120 km/h entweder automatisch oder per Knopfdruck ausgefahren wird. Der Audi TT RS ist wie bei alle RS-Modelle von Audi die ultimative Sportlichkeit. Nicht nur spezielle Aluminiumfelgen, sondern auch spezielle Scheinwerfer mit Matrix-LED-Technik an Front und Heck zeigen, wer der Chef im Ring der Audi TT-Modelle ist. Fast schon typisch für Audi sind Zusatzausstattungen nicht über Linien erhältlich, sondern durch den individuellen Zukauf von Paketen. Beim normalen Audi TT ist noch die S-Line für ein etwas sportlicheres Exterieur verfügbar, ansonsten beschränkt man sich auch beim TTS und TT RS auf eine grundlegende Ausstattung. Bei der 2014 erschienenen Generation gehören dazu seit dem Facelift 2018 auf jeden Fall serienmäßige Xenon Plus-Scheinwerfer, eine Klimaanlage, das Audi Virtual Cockpit mit allen fahrerrelevanten Informationen und ein Digitalradio mit diversen Telefonschnittstellen. Ein gewisser Komfort ist dir also in jedem Modell des Audi TT sicher.

FAQs

Was ist der Preis des Audi TT?
Da die Neuwagen des Audi TT erst 2018 ein Facelift bekamen und mit einer schon komfortablen Grundausstattung daherkommen, sind auch die Preise etwas angepasst worden. Generell gilt: Die flexibleren Roadster-Versionen sind jeweils circa 3.000 Euro teurer als die Coupé-Karosserie. Der normale Audi TT ist im Werkszustand ab 41.000 Euro, der TTS mit sportlicherem Interieur und Exterieur ab 54.100 Euro und der vollends athletische TT RS inklusive Scheinwerfern mit Matrix-LED-Technik und Doppelkupplungsgetriebe ab einem Preis von circa 66.500 Euro zu haben. Anders sieht es bei den Gebrauchtwagen aus: Der Audi TT mit der schwächsten Motorisierung, dafür aber schon in der aktuellen Generation, ist ab etwa 18.000 Euro zu haben. Einen TTS mit seinen rund 310 PS bekommst du sowohl als Coupé als auch als Roadster schon für knapp unter 30.000 Euro und sollen es gleich ganz rasante 400 PS im Audi TT RS sein, so bekommst du diesen in diesen für einen Preis von knapp unter 44.000 Euro.
Ist der Audi TT das Richtige Modell für mich?
Vor dem Kauf eines Audi TT solltest du dir bewusst machen, dass du mit dem Modell sicherlich keinen Familienwagen, sondern eher einen Freizeitflitzer erhältst, der sich eher für Sonnenfahrten an der Amalfi-Küste als für Campingurlaub in Norwegen eignet. Der Audi TT bietet trotz starker PS-Zahlen maximal auch nur 250 km/h in der Spitze an, was ihn im Vergleich mit Modelle wie dem Porsche Cayman oder Mercedes SLC ins Hintertreffen geraten lässt. Und dennoch: Der Audi TT ist – egal ob normale-, TTS- oder RS-Version – genau dein Fahrzeug, wenn du Sportwagenatmosphäre mitsamt guter verbauter Technik und einem soliden Komfort schätzt.
Teaser image

Finde deinen eigenen Audi TT

Mit heycar kommt ihr ganz einfach zum perfekten Gebrauchtwagen. Mit Garantie, rundum geprüft und nur von ausgewählten Händlern.

Starke TFSI-Motoren und sogar quattro: Die Antriebe des Audi TT

Die Benziner der aktuellen Generation des Audi TT bieten dir sowohl als Coupé als auch als Roadster auf jeden Fall einen TFSI-Motor samt Turbo und Direkteinspritzung, sodass eine ordentliche Leistung garantiert ist. Das Minimum in einem normalen Audi TT sind 180 PS in einem 1,8-Liter-TFSI, das Maximum sind 245 PS in einem 2-Liter-TFSI. Sportlicher wird es bei den TTS und RS-Modellen, die beide jeweils den Audi-Allradantrieb quattro schon serienmäßig anbieten: Der Audi TTS bietet dir rund 310 PS und der Audi TT RS geht mit seinen 5 Zylindern und einem 2,5-Liter-TFSI auf ganze 400 PS hoch. Zudem ist jeder Audi TT RS der aktuellen Generation mit einem 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe ausgestattet, das in der normalen und in der TTS-Version nur optional verbaut ist. Bei den Diesel-Modellen des Audi TT ist die Auswahl nicht ganz so groß. Sowohl in der aktuellen als auch in der vorherigen Generation gab es nur jeweils eine Ausführung als Diesel: Der Diesel in der zweiten Generation bot immerhin quattro serienmäßig und 170 PS, aktuell ist zumindest bei Neuwagen des Audi TT mit Dieselmotor für den quattro ein Aufpreis fällig, dafür bekommst du aber auch 184 PS.

Mit Klick auf "Einverstanden" stimmst du zu, dass wir Deine Nutzung unserer Plattform durch Cookies und andere Technologien (von heycar und Dritten) nachverfolgen, um deine Nutzungserfahrung und dir angezeigte Werbung zu analysieren und personalisieren (mehr Details). Du stimmst damit auch zu, dass deine Daten hierbei ohne geeignete Datenschutzgarantien an Partner in sog. Drittländern übermittelt werden können, die kein angemessenes Datenschutzniveau bieten, wie z.B. die USA aufgrund staatlicher Zugriffsmöglichkeiten. Alternativ kannst du deine Einstellungen im Cookie Dashboard jetzt und jederzeit später individuell anpassen.